Europawahl

Mit dem Wahlerfolg der AfD zur Europawahl am 26.05.2019, wird
EUROPA ein demokratischer, rechtsstaatlicher Bund freier, souveräner Staaten mit
einem großen, leistungsfähigen Binnenmarkt, der allen Völkern Wohlstand,
Beschäftigung und soziale Sicherheit bietet.

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

bitte treten Sie am 26.05.2019 an die Wahlurne für die Wahl zum Europäischen Parlament und
bitte vergessen Sie nicht, sich mit dem alternativen Angebot der AfD zu Europa, bekannt zu machen.
Lassen Sie sich nicht von den schönen Worten und Versprechungen zu Europa von den Altparteien blenden.

Sie werden längst bemerkt haben, dass der Wohlstand und der soziale Friede in Europa gefährdet ist.

1. Es hat sich gezeigt, dass die Einführung des EURO eine Entscheidung gegen alle ökonomische und politische Vernunft gewesen ist. Grundlegende Prinzipien wie Subsidiarität,
Haftungsausschluss für andere Eurostaaten, Wettbewerb zwischen den Nationen, Unabhängigkeit der EZB und Rechtsstaatlichkeit wurden verletzt.
Und es hat sich herausgestellt, dass der „Einheits-Euro“ die Grundlagen Europas zerstört, Streit und das Wiederaufleben nationaler Vorurteile bewirkt.

Die AfD steht für eine EU der inneren Stabilität und somit für eine vollständige währungspolitische Neuordnung und damit für wirtschaftlichen Erfolg und soziale Sicherung in Europa.

2. Wichtige Entscheidungen in Brüssel werden am Bürger vorbei getroffen und führen oft in den Ländern, Regionen und Kommunen zu weltfremden Handeln.

Die AfD fordert die Abkehr von der Politik des Zentralismus und setzt sich für mehr direkte Demokratie und eine stärkere Beteiligung des Bürgers ein.
Die EU soll dem Bürger dienen und nicht umgekehrt.

3. Immer häufiger werden Beschlüsse durch die EU-Kommission, der ESM und durch die EZB, in der die Nehmerländer die Mehrheit haben, zu Lasten Deutschlands und anderer potentieller Geberländer getroffen.

Die AfD will dafür sorgen, das Deutschlands Rolle, seiner Einwohnerzahl und seiner
ökonomischen Bedeutung entsprechend, ein größeres Gewicht in den europäischen
Institutionen zugestanden wird.
Zudem muss die deutsche Sprache, als Ausdrucks des Gewichts Deutschlands in der EU
in allen europäischen Institutionen als gleichwertige Verhandlungs- und Verfahrenssprache
verwendet werden.

4. Die Überforderung unseres Sozialbudgets und die Erosion unseres Sozialstaates durch Zuwanderung wird immer offensichtlicher.

Was hat die Partei „Alternative für Deutschland“ hier für Lösungsmöglichkeiten zu bieten!?

Werte Bürger, seien Sie schlau und machen sie sich mit den vielen klugen Alternativen unserer Partei, zum Thema EUROPA und so auch mit unserem sächsischen Kandidaten für Europa, Herrn Dr. Maimilian Krah, bekannt und Sie werden UNSER EUROPA, das EUROPA der VATERLÄNDER kennen und lieben lernen.

Mut zu einem EUROPA starker souveräner NATIONEN!
Mut zu DEUTSCHLAND!

Ihr AfD-Kreisverband Nordsachsen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.